Trendige Mode ohne schlechtes Gewissen

3
Punkte
|
2
Min. Lesezeit

Die Modeagentur «Ethical Minds» legt besonderen Wert auf faire, nachhaltige und ressourcenschonende Fashion. Dabei darf der Style aber nicht verloren gehen.

Anja und Jessica sind Freundinnen, Business-Frauen und wahre Trendsetterinnen. Mit ihrer Agentur «Ethical Minds» spezialisieren sie sich auf eine der wichtigsten Bewegungen der Branche: Slow-Fashion. Faire und ressourcenschonende Mode, die mit gängigen Klischees bricht.

Die Gründung der Agentur erfolgte vor einigen Jahren aus nicht ganz uneigennützigen Gründen: «Das Angebot an cooler und ressourcenschonender Mode in der Schweiz hat gefehlt», erklärt Anja, die genau wie ihre Co-Founderin auch privat einen ressourcenschonenden Lifestyle pflegt. «Slow-Fashion hatte immer einen sehr faden Beigeschmack für uns. Mit der Agentur wollen wir das ändern», ergänzt Jessica.

In ihrem Showroom in Zürich Opfikon präsentieren sie deswegen topmoderne, hochwertige Kollektionen von zehn internationalen Labels, die beweisen, dass nachhaltige Mode und guter Style einander nicht ausschliessen. Hier findet man keine unförmigen Maxikleider aus brauner Jute, sondern raffinierte Teile für jeden Anlass und Körperbau, die das Modeherz höher schlagen lassen.

No items found.

Und das kommt gut an: Zu ihren Kundinnen gehören – neben auf nachhaltige Mode spezialisierte Boutiquen und Concept Stores – auch grosse bekannte Warenhäuser in der gesamten Schweiz, deren Kerngeschäft nicht explizit auf faire und schonende Mode ausgelegt ist. So wird ethical Fashion salonfähig.

Bei der Auswahl der von ihrer Agentur vertretenen Designerinnen und Designer sind die «Ethical Minds» allerdings sehr streng: Ihre Philosophie basiert auf den drei Pfeilern «Ökologie», «Sozial» und «Transparenz». Das bedeutet, dass nur Labels in Frage kommen, die sowohl bei den Produktionsbedingungen, der Energieeffizienz als auch bei der Entlohnung und Behandlung aller Mitarbeitenden grossen Wert auf Nachhaltigkeit legen.

Die Kollektionen werden deswegen unter fairen Bedingungen in ressourcenschonenden Betrieben produziert. Vor allem energieeffiziente Methoden wie Zero-Waste, Re- oder Upcycling und das Verwenden von Leder- und Textilreststoffen gehören hier zum Standard. So werden vor allem Strom, Wasser und andere wichtige Ressourcen schonend eingesetzt. Perfekt für alle, die Mode lieben und mit reinem Gewissen stylisch den Alltag zu ihrem Catwalk machen wollen.

Erste Veröffentlichung: 
8.9.2021
  |  Letztes Update: 
8.9.2021
An der Umfrage teilnehmen
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wähle eine Antwort aus

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop

Schade!

0
Versuchs doch gleich nochmals.
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir speichern Deine Antwort

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Achtest du beim Kleiderkauf auf bestimmte Zertifikate?

Eine Antwort auswählen

Super! Du hast gewonnen.

3
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Diese Story teilen

Weitere Storys