Darum ist klimaneutral nicht gleich klimaneutral

3
Punkte
|
4
Min. Lesezeit

Klimaneutral wollen heute alle sein. Doch nicht jeder gut gemeinte Ansatz entspricht der Definition von Klimaneutralität. Wir schaffen Klarheit in einem komplexen Thema.

Was genau ist Klimaneutralität?

Eigentlich ist es simpel: Wenn eine Handlung zu keiner Veränderung des Klimas führt, ist Klimaneutralität gegeben. Das heisst, dass sich die Treibhausgaskonzentration in der Atmosphäre nicht verändert. Wenn Emissionen freigesetzt werden, gleichzeitig der Atmosphäre Treibhausgase mit demselben Effekt entzogen werden, ist das klimaneutral.

Klimaneutralität bedeutet, ein Gleichgewicht zwischen Kohlenstoffemissionen und der Aufnahme von Kohlenstoff aus der Atmosphäre herzustellen. Klimaneutral kann fast alles sein – Aktionen, Abläufe, Menschen, Firmen, ja sogar ein ganzes Land.

Reduktion ist nicht klimaneutral

Der Begriff «klimaneutral» wird jedoch inflationär verwendet. Alles will heute klimaneutral sein. Mittlerweile gibt es klimaneutrale Kaffeebecher, klimaneutrale T-Shirts oder klimaneutralen Honig. Oft handelt es sich aber lediglich um eine Reduktion der Treibhausgase bei der Produktion. Das ist zwar auch wirksam, aber eben nicht klimaneutral.

Ein Beispiel: «Klimaneutrales Fliegen», wie es einige Fluglinien inzwischen anbieten. Dabei wird nachhaltiger Treibstoff – sogenannte «Sustainable Aviation Fuels» oder kurz SAF – zum fossilen Kerosin beigemischt. Doch der Flugverkehr an sich wird dadurch natürlich nicht klimaneutral; durch die Verwendung von SAF können Emissionen bloss reduziert werden. Klimaneutrales Fliegen klingt also gut, ist aber (noch) zu schön, um wahr zu sein.

Kompensation ist nicht klimaneutral

Oft werden Emissionen kompensiert. Das muss jedoch nicht heissen, dass sie klimaneutral gestellt werden. Beispiel: Für einen bestimmten Betrag kann man heute Emissionen kompensieren. Das Geld wird dann etwa in nachhaltige oder energieeffiziente Technik (Photovoltaik, etc.) reinvestiert. Dadurch werden zwar tatsächlich Emissionen vermieden, doch sie werden der Atmosphäre nicht entzogen. Konkret: Die so verursachten Emissionen gelangen wieder in die Atmosphäre, was der Definition von Klimaneutralität widerspricht.

Klimaneutrale Produktion – so geht’s richtig

Was also ist eine korrekte klimaneutrale Produktion? Beim schwedischen Premium-Brand Volvo Cars beispielsweise werden Autos und Motoren klimaneutral gefertigt. Und die Werke in China (Daqing und Chengdu) werden mit klimaneutralem Strom gespiesen. Das Volvo Cars-Stammwerk in Torslanda ist ein gutes Beispiel für eine vollumfänglich klimaneutrale Produktion: Bereits seit 2008 wird das Werk mit klimaneutralem Strom betrieben.

Nun wird auch nachhaltig geheizt: Die Hälfte der Wärme stammt aus Biogas, die andere Hälfte wird überwiegend aus Fernwärme durch industrielle Abwärme gewonnen. Volvo Cars bewertet einen Produktionsstandort dann als vollständig klimaneutral, wenn er keinen Nettoanstieg der Treibhausgasemissionen durch seinen Strom- und Wärmeverbrauch verursacht – was der Definition von Klimaneutralität entspricht.

No items found.
Erste Veröffentlichung: 
8.7.2021
  |  Letztes Update: 
9.7.2021

Ambitionierte Klimaziele bei Volvo Cars

Die klimaneutrale Produktion ist Teil des umfassenden Volvo Klima- und Nachhaltigkeitsplans, der einer der ehrgeizigsten in der gesamten Automobilbranche ist. Das Herzstück bildet die Elektrifizierung der kompletten Modellpalette. Allerdings beschränkt sich Volvo Cars nicht allein auf die Fahrzeugemissionen. Die CO2-Emissionen sollen im gesamten Geschäftsbetrieb gesenkt werden – auch in der Lieferkette sowie durch Recycling und Wiederverwendung von Materialien, was mit der Kreislaufwirtschaft möglich ist.

An der Umfrage teilnehmen
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wähle eine Antwort aus

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop

Schade!

0
Versuchs doch gleich nochmals.
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir speichern Deine Antwort

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wie wichtig ist dir eine nachhaltige Produktion beim Kauf neuer Produkte?

Eine Antwort auswählen

Super! Du hast gewonnen.

3
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Diese Story teilen

Weitere Storys