5 Tipps für grünen Lifestyle in Zürich

Punkte
|
3
Min. Lesezeit

Nose-to-Tail-Leckereien, natürliche Ressourcen, unverpackte Lebensmittel, modische Green Fashion und kostenlose Entspannung inmitten schönster Natur: das nachhaltige Angebot Zürichs ist beeindruckend.

Heute führt uns der «WSZ Green City Guide» in die mit knapp 420’000 Einwohnerinnen und Einwohnern grösste Stadt der Schweiz: Die Limmatstadt am Abfluss des Zürichsees bietet nicht alleine aufgrund ihrer Grösse ein umfangreiches Angebot an Events, Kunst, Kultur, Nachtleben, Lifestyle und Kulinarik.

Sowohl die Stadtverwaltung als auch die Zürcherinnen und Zürcher selbst legen grossen Wert auf nachhaltigen Lifestyle und einen effizienten Umgang mit natürlichen Ressourcen: Schon im Jahr 2008 bekannte sich die Bevölkerung per Volksabstimmung klar zur «2000-Watt-Gesellschaft». Dieser Plan, Energien und Ressourcen global nachhaltig zu nutzen, wurde auch in der Gemeindeordnung verankert.

Um dieses Ziel zu erreichen, wird einiges getan. Hier unsere 5 Tipps, das grüne Angebot der Stadt Zürich in deinen energieeffizienten Lifestyle zu integrieren:

Nose-to-Tail in der kultigen Ziegelhütte

Die Gastro-Szene Zürichs ist beeindruckend – vor allem, was die effiziente Nutzung von Ressourcen angeht. Die kultige Wirtschaft Ziegelhütte zieht ihre Nose-to-Tail-Philosophie selbstbewusst durch: In der Küche kommen nur regionale Produkte, bevorzugt aus dem eigenen Garten oder der Nachbarschaft, auf den Tisch; und diese werden möglichst voll und ganz verwertet. So wird Food-Waste vermieden und die Gäste bekommen aussergewöhnlich leckere, bodenständige Kost serviert.

Bonus: Die Ziegelhütte in Schwamendingen liegt zwar noch im Stadtgebiet, befindet sich aber trotzdem mitten in der Natur. Perfekt für einen Ausflug am Wochenende mit der ganzen Familie.

Wirtschaft Ziegelhütte, Hüttenkopfstrasse 70, 8051 Zürich

Baum, Holz, Mensch im Museum

Mit dem Museum für Gestaltung hat Zürich das wohl bekannteste Museum für Design und visuelle Kommunikation der Schweiz. Die aktuelle Ausstellung «Formafantasma: Cambio – Baum, Holz, Mensch» im Toni-Areal beschäftigt sich mit der Holzindustrie und der Frage der Rolle von Design in der Klimakatastrophe.

In Zusammenarbeit mit den Serpetine Galleries in London entstand so eine interaktive, multimediale Reise durch Kunst, Wissenschaft, Technik und Politik. Die Ausstellung soll das eigene Denken und Handeln im Alltag inmitten der grossen Klimakrise beeinflussen und zu einer nachhaltigen Umstellung anregen. Besuche die Ausstellung «Formafantasma: Cambio» noch bis 8. Mai 2022 im Museum für Gestaltung, Toni-Areal, Zürich.

Museum für Gestaltung, Toni-Areal, Zürich

Mehr Saisonalität und weniger Verbrauch beim Wocheneinkauf

Bist du auch genervt davon, in Supermärkten mühsam nach der Herkunft der Produkte zu suchen und dich vom riesigen Sortiment verleiten zu lassen, mehr zu kaufen, als du eigentlich benötigst? Und das, obwohl du eigentlich ziemlich darauf achtest, deinen ökologischen Fussabdruck klein zu halten und nicht verschwenderisch zu leben? Da hätten wir einen Vorschlag für dich:

Als Gegenmodell zum herkömmlichen Supermarkt eröffnete grassrooted einen Laden: Die food cooperative rampe21. Darin erhalten alle die Möglichkeit, gemeinsam ein gesundes und ressourcenschonendes Ernährungssystem aufzubauen. Das Angebot besteht aus einem ökologischen Grundsortiment an Lebensmittel für den täglichen Gebrauch. Smart verpackt oder im Offenverkauf. Zudem wird nur das verkauft, was gerade Saison hat – dabei spielt auch das Aussehen keine Rolle: Es werden keine Produkte verschwendet und so ressourcenschonend wie möglich damit umgegangen.

rampe21, Ausstellungsstrasse 21, 8005 Zürich

Shopping

«Jeder Kassenbon ist auch ein Abstimmungszettel. Du entscheidest, wen und was du mit deinem Geld unterstützen willst. Dein Konsum hat direkte Auswirkungen auf unsere Zukunft», heisst es bei RRRevolve. Die drei R stehen für Reduce, Reuse, Recycle und sind Programm: Hier findest du stilvolle Alternativen zu den den schönen Dingen im Leben: Mode, Accessoires, Möbel und Deko. Alles nachhaltig und fair produziert.

Was 2010 als kleines Ein-Mann-Projekt begann, ist heute eine wahre Institution mit verschiedenen Läden in ganz Zürich – und sogar schon ausserhalb. Am besten besuchst du den 230 Quadratmeter grossen Flagship Store im hippen Kreis 5 und lässt dich vom tollen Angebot berieseln.

Rrrevolve, Zollstrasse 117, 8005 Zürich

Kostenlose Entspannung in der teuersten Stadt der Welt

Zürich gilt seit jeher als eine der teuersten Städte der Welt. Das mag gut sein – es reisst aber nicht unbedingt jede Aktion ein grosses Loch in dein Portemonnaie. Im Gegenteil! Die Limmatstadt hat einige Ecken zu bieten, die man vollkommen kostenlos besuchen und sich dabei Entspannung fast wie in einem Spa holen kann. Wie wärs zum Beispiel mit einem Abstecher in den Botanischen Garten, der zum gemütlichen Verweilen in den Gärten und zum Staunen in die Tropenhäuser unter den futuristischen Kuppeln einlädt?

Aber auch ein Abstecher mit dem Velo in Richtung Wollishofen lohnt sich allemal: Auf der Höhe des Kulturzentrums «Rote Fabrik» lässt es sich wunderbar direkt am See flanieren, die Wellen und Schwäne beobachten und einfach mal so richtig die Seele abschalten.

Botanischer Garten der Universität Zürich, Zollikerstrasse 107, 8008 Zürich
No items found.
Erste Veröffentlichung: 
28.4.2022
  |  Letztes Update: 
19.4.2022

#WSZ GREEN CITY GUIDE

Die Kampagne #WIRSINDZUKUNFT aktiviert die Schweizer*innen 2022 bereits im dritten Jahr zu mehr Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Klimaschutz im eigenen Alltag.

Der «#WSZ Green City Guide» stellt in diesem Rahmen regelmässig die interessantesten Schweizer Städte mit einem breiten nachhaltigen, energieeffizienten Angebot vor: Ob Food, Shopping, Events, Kultur und Lifestyle oder ganz einfach entspannte Erholung und schöne Ausflugs-Tipps: Diese Städte haben eine ganze Menge zu bieten – und das für jeden Typen und jeden Geschmack. Alles ressourcenschonend, energieeffizient und mit möglichst geringem CO2-Abdruck, versteht sich. Damit es sich besten Gewissens wunderbar leben lässt.

An der Umfrage teilnehmen
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Wähle eine Antwort aus

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop

Schade!

0
Versuchs doch gleich nochmals.
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Wir speichern Deine Antwort

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Eine Antwort auswählen

Super! Du hast gewonnen.

Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Deine Antwort überprüfen

Du hast bereits teilgenommen

Hier geht's zum Punkte-Shop

Super! du hast gewonnen.

0
Punkte
Gehe zum Punkte-Shop
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Diese Story teilen

Weitere Storys